Formalitaeten

Hier könnt ihr als Gast über T-Gen diskutieren oder Fragen zum Forum stellen.
Bitte beachtet das dies der Öffentliche Teil des Forums ist und für alle zugänglich ist.
Message
Autor
Okana

Formalitaeten

#1 Beitrag von Okana » Fr Mai 22, 2015 4:15 pm

Hallo. Ich habe vor einiger Zeit auf eigene Faust HRT begonnen(ich kenne mich mit Medizin etwas aus, Studiumabbrecher(in) ;) ausserdem habe ich meinen Wohnsitz nicht mehr in Deutschland, somit bin ich hier auch nicht mehr versichert), und wenns soweit ist, plane ich SRS und einige weiteren Eingriffe in Thailand vornehmen zu lassen. Da ich allerdings immernoch deutsche Staatsbuergerin bleibe, muessen die Papiere geaendert werden. Die gaengige Praxis ist wohl, eine Bescheinigung aus der Klinik in der deutschen Botschaft bestaetigen zu lassen. Reicht es aus, wenn man bedenkt, dass ich ueber kein deutsches Gutachten verfuege? Danke im Vorraus.

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 843
Registriert: So Okt 10, 2010 12:00 pm
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Formalitaeten

#2 Beitrag von Hannah » So Mai 24, 2015 11:41 am

Hallo Okana,

die Vornamensänderung und die Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit ist nach deutschem Recht nur über das TSG möglich. (AFAIK, zumindest dann, wenn sich das Geschlecht des Vornamens ändert.) Du kannst einen Antrag auf Änderung des Vornamens stellen. Das Gericht beauftragt dann zwei psychologische Gutachter, mit denen du dich auseinandersetzen musst. Bei positiver Begutachtung kann dann der Name geändert werden. Für die die Änderung der Geschlechtszugehörigkeit ist übrigens die OP nicht mehr nötig.

Ich bin jetzt keine Juristin. Aber wenn du die deutsche Staatsbürgerschaft behalten möchtest, wirst du wahrscheinlich die VÄ/PÄ nach deutschem Recht machen müssen. Und das hieße, dass du dich an die Regeln des TSG halten musst. Und damit wäre die Antwort: Nein. Das reicht nicht. (Wie gesagt: Die OP brauchst du eh nicht mehr.) Aber vielleicht lässt du dich mal juristisch beraten. Vielleicht gibt es ein Schlupfloch, das ich nicht kenne.

P.S.: Vielleicht ist es möglich, dass du die PÄ in dem Land durchgesetzt bekommst, in dem du dich gerade befindest und dann müsstest du das nur noch in Deutschland anerkennen lassen. Ob sowas überhaupt möglich ist, kann ich dir nicht sagen.

Okana

Re: Formalitaeten

#3 Beitrag von Okana » So Mai 24, 2015 1:29 pm

Ok, danke.
Welche Spezialisierung sollte denn ein Anwalt haben? Ich meine, ein alltäglicher Fall ist es nicht. Wäre doch bescheuert, nach den ganzen OPs bei den Gutachtern durchzufallen. Und es gäbe dann ja auch Missverständnisse, wenn ich mich ausweisen sollte, da müsste doch der Staat selber Interesse haben, die Angelegenheit zu regeln.

Okana

Re: Formalitaeten

#4 Beitrag von Okana » So Mai 24, 2015 3:32 pm

Personenstandsrecht, hab ich schon gegoogelt. :lol:
Aber diese Anwälte scheint es selten zu geben
Naja, hat noch Zeit.

Okana

Re: Formalitaeten

#5 Beitrag von Okana » So Mai 24, 2015 6:30 pm

U.a. auch deswegen möchte ich mit der deutschen Bürokratie nix zu tun haben. Oder diese bescheuerte Fulltimegeschichte. Ein Haufen Mädels läuft ungeschminkt rum und trägt Hosen, aber TS müssen sich ja total aufbretzeln, um den Psychodoc zu überzeugen. In Thailand dauert die ganze Untersuchung gerade mal eine Stunde, allerdings sollte man 1 Jahr HRT hinter sich haben.

Emily Watson
Beiträge: 98
Registriert: Mo Dez 15, 2014 6:41 pm
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Formalitaeten

#6 Beitrag von Emily Watson » Mo Mai 25, 2015 1:12 pm

Huhu,

ich will mich auch mal zu diesem Thema äußern. Da muss ich Bianca Recht geben und ich gehöre ebenfalls zu den Ts die sehr viel Angst vor dem Richter/ Gutachter haben. Weil ich habe leider nunmal eine tiefe Stimme und schminken gehört jetzt nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbeschäftigungen bin trotzdem fühle ich mich als Frau. Bin ich damit dann bei den Richtern durchgefallen oder wie? Mir gibt das doch schwer zu Denken, nicht dass das einzige ist worum ich mir als Ts Sorgen machen würde aber ich finde auch da muss sich einiges ändern.
Okana ich wünsche dir ganz viel Glück und hoffe du schaffst das.

LG Sophie

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 843
Registriert: So Okt 10, 2010 12:00 pm
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Formalitaeten

#7 Beitrag von Hannah » Mo Mai 25, 2015 2:19 pm

Hi,
Okana hat geschrieben:Wäre doch bescheuert, nach den ganzen OPs bei den Gutachtern durchzufallen.
Das wird ja wahrscheinlich nicht passieren. Eine der Fragen, die der Gutachter beantworten soll ist, ob du es dir nicht doch in drei Monaten anders überlegst. Wenn du die OP hinter dir hast, ist das schon ein überzeugendes Argument. Leider wirst du (zumindest nach deutschem Recht) nicht um die Gutachten drum herum kommen. Ist von dem Gesetz nunmal gefordert.
Okana hat geschrieben:Und es gäbe dann ja auch Missverständnisse, wenn ich mich ausweisen sollte, da müsste doch der Staat selber Interesse haben, die Angelegenheit zu regeln.
Das spielt an der Stelle (leider) keine Rolle. Das einzige was ausschlaggebend ist, ist das TSG. Und das verlangt die Gutachten. Naja. Man sagt ja nicht umsonst: "Es gibt einen Unterschied zwischen Recht und Richtig."

Die einzige Hoffnung, die ich hätte, das du irgendwas im Ausland erwirken kannst, was dir hier anerkannt wird. Das geht ja bei einer z.B. Ehe auch. Ich vermute aber, dass es nicht möglich sein wird und du den Weg über das TSG gehen musst.

@Bianca: tl;wr

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 843
Registriert: So Okt 10, 2010 12:00 pm
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Formalitaeten

#8 Beitrag von Hannah » Di Jun 02, 2015 8:24 pm

Abgetrennte Beiträge finden sich hier. Bitte bleibt beim Thema.

Okana
Beiträge: 8
Registriert: So Mai 24, 2015 6:33 pm

Re: Formalitaeten

#9 Beitrag von Okana » Di Jun 02, 2015 9:45 pm

Aehm...ja. Ich habe keinen Zugriff auf den Unterforum, wohin Offtopic verschoben wurde-etwas unfair, finde ich, wenn mann bedenkt, dass ich den topic gestartet habe. Was mir wirklich sorgen macht-"Die aussage in einem anderen Forum "Warum willlst du das ganze? Wenn du keine soziale Adoption willst(stimmt aber nicht, ich mag nur nicht allzu weibliche Kleidung) Und duwillst auch keinen sex mit maennern(sorry das ist abaolutes nogo). Ich habe nur eine antwort parat-etweder so-oder Suizid.

Okana
Beiträge: 8
Registriert: So Mai 24, 2015 6:33 pm

Re: Formalitaeten

#10 Beitrag von Okana » Di Jun 02, 2015 10:04 pm

ach ja. Was ich vergessen habe zu erwaehnen-ich bin NICHT TS sondernt IS. Das erklaert zwar einiges, macht aber die sache um welten komplizierter

Benutzeravatar
Chrissi
Beiträge: 221
Registriert: Fr Mär 20, 2015 2:59 am
Titel/Nickname: Chrissi
Wohnort: Ulm / Neu-Ulm und Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Formalitaeten

#11 Beitrag von Chrissi » Di Jun 02, 2015 10:31 pm

Hey Okana,

auch mein Grund am Anfang die Selbst HRT zu Starten war einfach der dass ich nicht mehr länger meinen Männlichen Körper haben wollte, das hatte denke ich auch nichts mit dem ganzen Kleidungskram zu tun in dem man sich ja total reinsteigern kann. Natürlich kleide ich mich irgendwie jetzt wo es bei vielen Raus ist dann doch weiblicher aber nicht so Tussi Mäßig sonder eher so Shirt, Kurze/Lange Hose usw, mit Schminke bin ich noch ganz am Anfang, muss hier nicht viel verstecken.

Von daher finde ich jetzt die Aussage die du da in dem Forum gelesen hast nicht OK, auch wenn du jetzt nicht direkt TS sondern IS bist ist deine Absicht total nachvollziehbar und einfach total OK.
Wie gesagt es gibt auch Mädels die jetzt "nur" in Jungs Klammotten rumlaufen und denen das Mädchen sein niemand abspricht, sowas muss doch auch für unser eins drinn sein.

Und im Bezug auf die Formalitäten läuft uns ja erstens in die Hände dass man "heutzutage" die OP nicht mehr braucht um im Pass das Wunschgeschlecht stehen zu haben, leider aber die Gutachten.
Solltest du jedoch die OP schon hinter dir haben dann läuft das ganze was ich bisher so aufgeschnappt habe Ohne gutachten ab und ist nur noch eine Formalie die glaub ich dann auch nicht so teuer ist.
Auf Rechtschreibung und Grammatik wird wenig Wert gelegt da die dumme Autovervollständigung eh sowieso macht was Sie will, bin eigentlich meistens mit dem Handy online, daher wer welche findet , schön für dich , gibt leider kein Finderlohn.

Benutzeravatar
elena
Beiträge: 1945
Registriert: Mo Jul 21, 2008 12:00 pm
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Formalitaeten

#12 Beitrag von elena » Di Jun 02, 2015 11:44 pm

Okana hat geschrieben:Aehm...ja. Ich habe keinen Zugriff auf den Unterforum, wohin Offtopic verschoben wurde-etwas unfair, finde ich, wenn mann bedenkt, dass ich den topic gestartet habe.
Zum einen schalten wir nur frei, wer sich vorstellt. Wenn du dies noch tun möchtest, wirst du auch kompletten Zugriff haben und den Rest sehen können.
Was mir wirklich sorgen macht-"Die aussage in einem anderen Forum "Warum willlst du das ganze? Wenn du keine soziale Adoption willst(stimmt aber nicht, ich mag nur nicht allzu weibliche Kleidung) Und duwillst auch keinen sex mit maennern(sorry das ist abaolutes nogo). Ich habe nur eine antwort parat-etweder so-oder Suizid.
Zum anderen finde ich deine Beweggründe absolut ligitim. Wer diese abstreitet, abwertent oder als nicht ausreichend darstellt, hat in meinen Augen auch selbst keine Toleranz und Akzeptanz verdient. Jeder soll leben wie er will, schlafen mit wem er will und rumlaufen wie er will. Gerade als TS (und auch IS) sollte man das akzeptieren!

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 843
Registriert: So Okt 10, 2010 12:00 pm
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Formalitaeten

#13 Beitrag von Hannah » Di Jun 02, 2015 11:48 pm

Hallo,
Okana hat geschrieben:Aehm...ja. Ich habe keinen Zugriff auf den Unterforum, wohin Offtopic verschoben wurde-etwas unfair, finde ich, wenn mann bedenkt, dass ich den topic gestartet habe.
Alles was zu dem Thema gehört, das du gestartet hast, ist hier geblieben. Die anderen Beiträge sind verschoben, damit dein Anliegen nicht unter all dem anderen Lärm unter geht. Und dieser Lärm gehört hier einfach nicht in die Öffentlichkeit.

Okana
Beiträge: 8
Registriert: So Mai 24, 2015 6:33 pm

Re: Formalitaeten

#14 Beitrag von Okana » Mi Jun 03, 2015 6:21 pm

Gerade als TS (und auch IS) sollte man das akzeptieren!
Das hat sie ja nicht boehse gemeint. Aber bei meinem derzeitigen gesundheitlichem Zustand werden HRT und SRS mich wahrscheinlich toeten

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste