Bin ich wirklich transexuell? Oder ist das nur eine Phase?

Hier könnt ihr als Gast über T-Gen diskutieren oder Fragen zum Forum stellen.
Bitte beachtet das dies der Öffentliche Teil des Forums ist und für alle zugänglich ist.
Message
Autor
Cocktailmix
Beiträge: 2
Registriert: So Jan 20, 2019 5:14 am
Kontaktdaten:

Bin ich wirklich transexuell? Oder ist das nur eine Phase?

#1 Beitrag von Cocktailmix » So Jan 20, 2019 5:18 am

Hi,
Ich bin schon seit einiger Zeit immer mal über den Gedanken gestolpert, ob ich nicht viel lieber ein Mann wäre. Ich will mich aber noch nicht so wirklich ernsthaft damit auseinandersetzen, weil ich immer die Sorge habe, dass ich mir das grade einfach nur aus Selbsthass einrede, vielleicht am liebsten einfach nur will, dass sich alles ändert und mir jetzt vormache, wenn ich mein komplettes Ich ändern dürfte, würde das ja alles ganz toll ändern. Ich bin achtzehn Jahre alt. Eigentlich habe ich mich schon als Kind immer für "Jungssachen" interessiert, hatte immer lieber Jungen als Freunde, weil ich die Mädchen in meinem Alter einfach nicht verstanden habe. Ich habe unglaublich gerne Jungsklamotten getragen und mich immer riesig gefreut, wenn mich jemand für einen Jungen gehalten hat. Das fand ich als kleines Kind alles einfach gut und habe mich auch mehr als Junge gefühlt, sogar in der Schule einmal diesen Wunsch klar geäußert und damit eine Vertretungslehrerin unglaublich irritiert, aber das hatte sich dann in der Weiterführenden Schule geändert. Die Jungs wollten nichts mit mir zu tun haben, weil ich ihnen nicht hübsch genug als Freundin, aber andererseits nicht cool genug als Kumpel war. Die Mädchen in meinem Alter haben mir meine kurzen Haare und meine Jungs-Tshirts dann ganz schnell ausgeredet und ich habe meine Haare wachsen lassen und versucht mich anzupassen und naja irgendwie hatte ich durch meine Pubertät nicht das Gefühl, mir würde das so sonderlich fehlen. Klar habe ich meine Haare, mein Aussehen,meine helle Stimme und meinen Körper nicht gemocht, aber eigentlich nicht weil es ein Frauenkörper war. Mit meinen Brüsten und meiner Periode hatte ich auch kein sonderliches Problem. Ich dachte eigentlich immer, dass transexuelle Menschen das eigentlich schon im Kindesalter sehr früh benennen können, oder sie sich spätestens mit 15 die Haare kurz schneiden und die Brüste abbinden. Ich habe keine Ahnung. Ich habe mir eigentlich schon immer lieber Jungs angesehen, mir deren Styles angeswchaut und überlegt wie ich mich als Junge kleiden würde und welche Frisuren oder Bartstyles ich gerne hätte usw. Ich habe mir auch sehr lange eine Art zweite Identität gewünscht, in die ich einfach mal switchen könnte und dann als super selbstbewusster Junge mein Leben leben könnte. Ich dachte aber immer, dass sei eben eher dieser Selbsthass, den ich so äußere und dass ich einen Jungen gewählt habe, liegt vielleicht daran, dass Jungs in meinem Umfeld einfach höher gestuft sind und auf sie eher gehört wird. Ich bin mir wirklich total unsicher. Ich möchte aber auch nicht mit meinem Umfeld oder mit meinen Eltern darüber reden oder schon einen Therapeuten aufsuchen, weil ich eben die Sorge habe, dass das nur eine dumme Phase ist, mit der ich wieder versuche aus meinem Leben auszubrechen und mit der ich jetzt keinen Therapeuten aufscheuchen will, nur um nach ein paar Wochen doch wieder zurückzurudern. So eine Testosteron-Behandlung ist unumkehrbar, was also wenn ich es bereue, oder was wenn ich mich da jetzt so hineinsteigere und ein Gutachter mir keine Erlaubnis ausstellt, weil er vielleicht weiß, dass ich es mir nur einrede. Ich möchte mir auch nicht die Haare abschneiden, nur um es mal auszuprobieren, mir sagt schon jeder ständig, dass ich das auf "gar keinen Fall und unter keinen Umständen machen darf, weil dass bei Frauen total scheiße aussieht und ich dann nicht mehr mit dem glorreichen Recht beglückt werde jemandes Sexobjekt zu sein". Ich hatte schon einmal kurze Haare und da tatsächlich sehr viele Gegner gehabt, die sich abgewendet haben weil ich ihnen nicht mehr schön genug war und ich will das nicht nochmal durchmachen, wenn es hinterher total sinnlos ist. Ich bin wirklich völlig am Ende. Ich mag die Vorstellung ein Junge zu sein total, aber wenn ich von anderen transexuellen höre, die erzählen, dass sie schon ganz starke Probleme damit hatten ihre Tage oder Brüste zu bekommen und sich dann die Haare abgeschnitten und sich total glücklich und befreit damit gefühlt haben, dann schüchtert mich das ein. Vielleicht mache ich mir das nur vor. Sowas ist ein riesen Schritt und transexuelle Menschen sind immerhin in einen falschen Körper hineingeboren, ich weiß nicht ob ich so starke Gefühle habe.
Fakt ist: Ich mag meine Stimmer und meinen Körper nicht, aber vielleicht ist das bei jedem einfach so und es sind nur so ein paar Problemchen, deren Lösung ich einfach in einer Geschlechtsumwandlung suche.Ich liebe es wenn ich an mich als Junge denke, aber solche positiven Gedanken mache ich mir immer bevor sich etwas ändert. Was wenn es Quatsch ist? Was soll ich tun? SInd die Anzeichen klar? Oder mache ich mir nur was vor? Ist es vielleicht normal solche Gedanken zu haben? Bin ich mit achtzehn nicht schon viel zu alt um jetzt noch an meinem Geschlecht zu zweifeln?

Fiona
Beiträge: 35
Registriert: Sa Dez 13, 2014 3:06 am
Kontaktdaten:

Re: Bin ich wirklich transexuell? Oder ist das nur eine Phase?

#2 Beitrag von Fiona » So Jan 20, 2019 2:58 pm

Hey,
Also erstmal muss ich wirklich erwähnen, dass auch Jungen lange Haare tragen können. Wieso versuchst du nicht einfach dich so zu geben wie du bist und wie du das aktuell hinbekommst und schaust wie du dich dann fühlst? Den Schritt zu einem erfahrenen Psychologen zu gehen solltest du aber auf jeden Fall machen, wenn du wirklich transsexuell bist, musst du das ohnehin tun und der kann dir dann auch wirklich helfen.
Und ein ganz wichtiger Rat, sei nicht so wie es andere Menschen gut finden, wenn du das nicht möchtest. Sei du selbst und such dir Freunde die dich so nehmen wie du bist und zu dir stehen. Falsche Freunde die nur mit dir befreundet sind, weil du nach außen bist wer du nicht bist, werden dich wenn du mal Probleme hast oder anders handelst als die das möchten wegwerfen.
Und willkommen im Forum ^.^

Liebe Grüße
Fiona

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste